Blitzschutz / Überspannungsschutz  
 
Blitzschutz
Millionen Blitze, Schäden in Milliardenhöhe und das Jahr für Jahr. Doch mit den Schäden wächst auch das Problembewußtsein und das Bedürfnis nach Sicherheit.

Eine äußere Blitzschutzanlage ist die einzige Sicherheit für Ihr Gebäude, ob groß oder klein.

Blitzschutz bedeutet, mit überschaubarem Aufwand unschätzbare Werte schützen.
 
 
  Überspannungsschutz
Die Menschen von heute leben mit und für den Fortschritt. Da dürfen Sie nichts dem Zufall überlassen. Empfindliche Anlagen, Computer, Steuer- und Regelsysteme müssen rund um die Uhr funktionieren. Die Folgen eines Ausfalls durch Überspannung sind oft dramatisch.

Ein kompetent installierter Überspannungsschutz bietet Ihnen rundum Sicherheit. Die perfekt aufeinander abgestimmten Systemkomponenten - vom Netzgrundschutz bis zum Datenleitungsschutz - bilden Ihr spezielles Schutzkonzept, auf das Sie sich absolut verlassen können.
 
 
 
 
Die Einteilung der Überspannungsschutzgeräte erfolgt nach

1. Anwendung
- für Anlagen und Geräte der Energietechnik (bis 1000 V)
- für Anlagen und Geräte der Informationstechnik (bis 60 V)
- für Trennfunkenstrecken bei Erdungsanlagen oder zum Potentialausgleich

2. Stromstoß-Ableitvermögen
- Blitzstrom-Ableiter (für Beeinflussung infolge Direkt- oder Naheinschlägen)
- Überspannungsableiter (für Ferneinschläge, Schaltüberspannungen sowie elektrostatische Entladungen).
 
 
Tipp !
Gebäude und Hausratversicherungen schließen den durch den direkten Blitzeinschlag entstandenen Schaden üblicherweise ein. Die meisten Beschädigungen entstehen jedoch durch Überspannung - beispielsweise in Folge eines Einschlages in der Nähe, der dann über eine Stromleitung ins Haus gelangt. Die so genannten Überspannungsschäden übernehmen Versicherungen meist nur dann, wenn eine Zusatzvereinbarung getroffen wurde.